FSJ Sport und Schule

Einen Freiwilligendienst (FWD) kann jeder machen. Ob Bundesfreiwilligendienst (BFD), Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) oder FSJ Sport und Schule, für jeden ist das Passende dabei. Wenn man sportaffin ist und nach der Schule etwas Abwechslung sucht, ist ein Freiwilligendienst genau das Richtige.

Die Freiwilligen können den FWD als Bildungs- und Orientierungsjahr nutzen und sich selbst weiterentwickeln. Zum einen bekommen sie erste Einblicke in die Arbeitswelt Sport, Verein und Schule, zum anderen können sie eine staatlich anerkannte Übungsleiter- bzw. Trainerlizenz absolvieren. Darüber hinaus werden soziale Kompetenzen erworben und das Jahr kann bei einigen Universitäten für die Zulassung zum Studienplatz anerkannt werden.

An einem FWD im Sport in Baden-Württemberg sind immer drei „Parteien“ beteiligt: der oder die Freiwillige, die Einsatzstelle und die BWSJ als Träger. Die BWSJ als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe sowie der außerschulischen Jugendbildung sorgt dabei für eine rundum professionelle Betreuung und ist verlässlicher Partner für alle Fragen und Anliegen.

FSJ Sport und Schule

Das FSJ Sport und Schule ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der BWSJ. Es wird unterstützt von der Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg. Das Programm ist speziell darauf ausgerichtet, Bewegung, Spiel und Sport in Grundschulen und die Kooperation zwischen Schule und Sportverein auszubauen.

Informationen für Bewerber

Das FSJ Sport und Schule ist ein Bildungs- und Orientierungsjahr für junge Menschen zwischen 16 und 27 Jahren. Die Ziele dieses Jahres bestehen darin, die Bereitschaft der Jugendlichen für ein freiwilliges gesellschaftliches Engagement und die Übernahme von Verantwortung zu fördern und ihnen in einer wichtigen Übergangsphase ihres Lebens (zwischen Schule und Beruf) eine Orientierungs- und Entscheidungshilfe für ihren weiteren Lebensweg zu bieten.

Deshalb ist es eine zentrale Aufgabe des FSJ Sport und Schule, den Jugendlichen soziale Kompetenzen und erste Einblicke in für sie interessante Berufsfelder zu vermitteln, erste Erfahrungen im Arbeitsalltag sammeln zu lassen und durch gezielte Qualifizierungsmaßnahmen für ihr weiteres Leben zu rüsten.

Die Besonderheit im FSJ Sport und Schule ist, dass die überwiegende Arbeitszeit in den Kooperationsgrundschulen im Bereich Bewegung-, Spiel und Sport geleistet wird. Wichtig: der reguläre Sportunterricht wird weiterhin von Lehrkräften durchgeführt.

Ab November 2019 besteht die Möglichkeit zur Bewerbung für ein FSJ Sport und Schule im Jahrgang 2020/21. Sollte Ihr Interesse an einem FSJ Sport und Schule geweckt sein, dann können Sie sich direkt bei den Einsatzstellen bewerben. Alle Einsatzstellen, die für den Jahrgang 2020/2021 einen Platz anbieten, sind auf der Einsatzstellenkarte ersichtlich.

Einsatzstellen der BWSJ in der Übersicht

Für eine Detailansicht bitte Einsatzstellenkarte anklicken.

  • Alter: zwischen 16 und 27 Jahre
  • Einsatz: Sportvereine und Bildungseinrichtungen des organisierten Sports
  • Start: 15. August des jeweiligen Jahres
  • Arbeitszeit: 38,5 h/Woche
  • Freistellung der Freiwilligen für mind. 25 Bildungstage
  • 26 Urlaubstage
  • Dauer: 12 Monate
  • Taschengeld z. Zt. 300 €/Monat (inkl. Unterkunfts- und Verpflegungspauschale)
  • Kindergeldberechtigung
  • Sozialversicherungsleistungen
  • Übungsleiterlizenz, ggf. Ersthelferausbildung
  • Anerkennung an Universitäten und Hochschulen

Der nächstmögliche Start für ein Freiwilliges Soziales Jahr im Sport ist der 15. August 2020. Der Zeitraum für Bewerbungen ist November 2019 bis April 2020. Interessierte setzen sich bitte direkt mit einer FWD-Einsatzstelle in Verbindung.

Die BWSJ ist als Träger keine Einsatzstelle und kann daher keine Bewerbungen entgegennehmen.

Eine Übersichtskarte mit allen anerkannten FWD-Einsatzstellen (inkl. Kontaktadressen und Tätigkeitsbeschreibungen) in Baden-Württemberg finden Sie unter „Einsatzstellen“. Bitte beachten Sie die jeweiligen FWD-Formate.

In ganz Baden-Württemberg gibt es mehrere hundert anerkannte Einsatzstellen für einen Freiwilligendienst im Sport. Das FSJ Sport und Schule kann in allen Sportvereinen absolviert werden, die als Einsatzstelle im FSJ Sport und Schule anerkannt sind. Das FSJ Sport und Schule führen die Vereine in Kooperation mit Schulen – überwiegend Grundschulen – durch.

Hier ist eine Übersichtskarte mit allen anerkannten Einsatzstellen im FSJ “Sport und Schule” in Baden-Württemberg.

Aufgabenfelder im Verein (30 % der Arbeitszeit)

  • Unterstützung im Übungsbetrieb, Vereinstraining etc.
  • Turnier-/Wettkampfbetreuung
  • Veranstaltungsorganisation, Projektarbeit
  • Vorbereitung und Betreuung von Freizeiten, Sportcamps
  • Mitarbeit in der KiSS (Kindersportschule)
  • Einblicke in die Geschäftsstellenarbeit (z. B. Mitgliederverwaltung)
  • Unterstützung der Öffentlichkeitsarbeit des Vereins
  • Mitarbeit bei weiteren Kooperationen des Vereins (z. B. mit Kitas)

Aufgabenfelder in Kooperationsschulen (70 % der Arbeitszeit)

  • Außerunterrichtliche Angebote im Bereich Bewegung, Spiel und Sport (AGs, Bewegte Pause etc.)
  • Unterrichtsbegleitung (v. a. im Sport und Schwimmen)
  • Turnierbetreuung, Jugend trainiert für Olympia, Bundesjugendspiele
  • Vorbereitung und Betreuung von Sporttagen
  • Begleitung von Schulausflügen und Schullandheimen
  • Mittagsbetreuung, Hortbetreuung, Hausaufgabenbetreuung

Selin Genc
Tel. 0711/280 77 862

Sonja Hinzmann
Tel. 0711/280 77 844

Marlies Knemeyer
Tel. 0711/280 77 875

Lale Ochtendung
Tel. 0711/280 77 839

Informationen für Vereine und Verbände

Für Verein und Schule ergeben sich verschiedene Aufgaben. Dazu zählen der Aufbau von Kooperationen, die Förderung der Zusammenarbeit zwischen Verein und Schule oder die Planung und Abstimmung des Einsatzes des Freiwilligen. Wert gelegt wird auf eine enge Kommunikation zwischen Verein, Schule und der BWSJ. Die Jugendlichen sollen von einem Ansprechpartner sowohl im Verein als auch in der Schule angeleitet werden und benötigen einen festen Arbeitsplatz.

Die Baden-Württembergische Sportjugend als Träger des FSJ Sport und Schule übernimmt die pädagogische Begleitung der Freiwilligen, ist Ansprechpartner für Freiwillige, Vereine, Schulen und das Kultusministerium sowie verantwortlich für die Durchführung und Organisation aller Bildungstage in Zusammenarbeit mit den Sportbünden. Sie besucht die Einsatzstellen regelmäßig und moderiert bei entstehenden Konflikten. Als Träger kümmert sie sich um die Auszahlung des Taschengeldes (300 Euro) sowie um die Anmeldung und Abführung der Sozialversicherungsleistungen.

  • Mitgliedschaft in einem der Sportbünde (BSB Freiburg, BSB Nord, WLSB)
  • Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle im FSJ im Sport
  • Vereinsportrait (mit Informationen über Strukturen, Abteilungen, Mitglieder, Anteil der Jugendlichen, Geschäftsstelle)
  • Stellenprofil und Einsatzbereiche des/r Freiwilligen (38,5 h/Woche)
  • Benennung eines pädagogischen Betreuers, Mentors

Bei Interesse an einer Anerkennung als Einsatzstelle wenden Sie sich bitte an die Mitarbeiter auf der Geschäftsstelle. Den Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle erhalten Sie auf Anfrage von der Baden-Württembergischen Sportjugend.

Den vollständig ausgefüllten “Antrag auf Anerkennung als Einsatzstelle” schicken Sie bitte inklusive aller nötigen Unterlagen an den zuständigen Kontakt.

  • Einsatz der Freiwilligen in der Kinder- und Jugendarbeit im Sport gemäß dem Jugendfreiwilligendienstgesetz (JFDG)
  • Die fachliche Anleitung und pädagogische Betreuung der Freiwilligen im FSJ durch haupt- oder ehrenamtliche Mitarbeiter
  • Die Gewährung von 26 Tagen Jahresurlaub und Freistellung der Freiwilligen für mind. 25 Seminartage pro Jahr
  • Die Zusammenarbeit mit der Baden-Württembergischen Sportjugend und bei wissenschaftlichen Untersuchungen mit der Deutschen Sportjugend

Die Einsatzstelle zahlt zur Zeit 175 Euro (inkl. Umsatzsteuer) pro FSJ Sport und Schule-Stelle und Monat an die Baden-Württembergische Sportjugend.

Dieser Betrag setzt sich aus einem Zuschuss für das Taschengeld der/s Freiwilligen, der Sozialversicherung, den Seminarkosten und den Verwaltungskosten zusammen.

Aufgabenfelder im Verein (30 % der Arbeitszeit)

  • Unterstützung im Übungsbetrieb, Vereinstraining etc.
  • Veranstaltungsorganisation, Projektarbeit
  • Mitarbeit in der KiSS (Kindersportschule)
  • Einblicke in die Geschäftsstellenarbeit (z. B. Mitgliederverwaltung)

Aufgabenfelder in Kooperationsschulen (70 % der Arbeitszeit)

  • Außerunterrichtliche Angebote im Bereich Bewegung, Spiel und Sport (AGs, Bewegte Pause etc.)
  • Unterrichtsbegleitung (v. a. im Sport und Schwimmen)
  • Turnierbetreuung, Jugend trainiert für Olympia, Bundesjugendspiele
  • Mittagsbetreuung, Hortbetreuung, Hausaufgabenbetreuung

Marlies Knemeyer
Tel. 0711/280 77 875

Förderhinweis

Das Programm FSJ Sport und Schule ist eine gemeinsame Initiative des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Baden-Württembergischen Sportjugend (BWSJ) im Landessportverband Baden-Württemberg e. V. Es wird unterstützt von der Stiftung Sport in der Schule in Baden-Württemberg.