Jugendbildung

Bildung im und durch Sport ermöglicht insbesondere Kindern und Jugendlichen den Erwerb von Schlüsselqualifikationen für eine gelingendes Leben. Die ganzheitliche Entwicklung und das Anleiten zum Leben langen Sporttreiben stehen bei diesen Bildungsprozessen im Zentrum des Handelns. Die BWSJ setzt sich für Verbesserungen der Bewegungs- und Sportangebote ein, unterstützt vielfältige Projekte und arbeitet an der Umsetzung der Ganztagesbildung der Kinder und Jugendlichen mit.

Das Sportsystem bietet ein breit gefächertes Aus- und Fortbildungssystem, in dem staatlich anerkannte Lizenzen und formale Qualifikationen erworben werden können. Die Qualifizierung von Jugendleitern, Sportassistenten, Trainern und Übungsleitern für den Jugendsport und die überfachlichen Angebote führen zu einer Verbesserung der Jugendarbeit vor Ort. Sie erhöht die Qualität, gibt Sicherheit im pädagogischen Handeln und motiviert für die weitere Arbeit mit jungen Menschen.

Das Land und der Bund haben die BWSJ als Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe als auch der außerschulischen Jugendbildung anerkannt. Sie ist auch Träger des „Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) im Sport“ und des „Bundesfreiwilligendienstes (BFD) im Sport”

Bildungsangebote im Bereich des Jugendsports in Baden-Württemberg

Zusätzlich zur Bildung durch Sport – mit welcher ca. 70 % aller Jugendlichen in Deutschland Kontakt haben – existiert im Sport ein strukturell verankertes Aus- und Fortbildungssystem. Informationen zu sportfachlichen Ausbildungen und Lizenzen finden Sie beim zuständigen Fachverband der jeweiligen Sportart. Einen Überblick der Fachverbände erhalten Sie hier.

Weitere Informationen zu Lehrgängen und Seminaren zur überfachlichen Jugendarbeit im Sport finden Sie bei Ihrer jeweiligen regionalen Sportjugend: