Initiative SPITZENSPORTLAND Baden-Württemberg

Spitzensportler gehören zu den Leistungseliten der Gesellschaft. Sie genießen große öffentliche Aufmerksamkeit und gelten als Vorbilder. Spitzensportler vertreten Deutschland bei  internationalen Wettkämpfen und Olympischen Spielen.

Vom Leistungs- bis zum Spitzensportler ist es ein langer harter Weg, auf dem die Athleten heute bereits vielfältig unterstützt werden. Diese Unterstützung reicht aber oftmals nicht aus, den entscheidenden Durchbruch zur Spitze zu schaffen und sich dort zu behaupten. Mit der Initiative “SPITZENSPORTLAND Baden-Württemberg” helfen wir hoch talentierten Leistungssportlern in ihrer Entwicklung zum Spitzenathleten. Dabei legen wir großen Wert auf eine berufliche Ausbildung, die parallel zum Spitzensport absolviert wird.

Für die Entwicklung von Leistungs- zu Spitzensportlern sind folgende Punkte wesentlich: Kinder und Jugendliche steigen in den Leistungssport ein, wenn ihre Eltern dazu positiv eingestellt sind. Diese Einstellung wird durch das öffentliche Bild von Sportler-Persönlichkeiten mit hohem Identifikationswert unterstützt. Die Finanzierung des Leistungssports durch die Öffentliche Hand ist nur dann dauerhaft gesichert, wenn die Mehrheit der Baden-Württemberger den Spitzensport unterstützt und die Aufgabe der Repräsentation des Landes gelingt.

Der Spitzensport kann seine Vorbildfunktion in der Gesellschaft nur bewahren, wenn er sich eindeutig von der Anwendung unerlaubter Hilfen und Mittel distanziert. Der Landessportverband Baden-Württemberg tritt ein für einen Spitzensport, der auf den Einsatz jeglicher unerlaubter Mittel zur Leistungssteigerung verzichtet, sich seine Wettbewerbsvorteile in der Anwendung von Wissen und aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen schafft und Athletinnen und Athleten hervorbringt, die als Vorbilder glaubwürdig sind.

In Baden-Württemberg ist es gute Tradition, das Landessportverband, die Landesregierung und seine Landesministerien in der Förderung des Sports eng zusammenarbeiten. Das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg ist seitens der Öffentlichen Verwaltung für alle Belange des Sports zuständig. Der Landessportverband arbeitet aber auch mit anderen Ministerien zusammen, wenn es darum geht, die Möglichkeiten mit neuen Ideen zu nutzen. Die Porsche AG oder die GlücksSpirale von Lotto unterstützen die Initiative Spitzensportland Baden-Württemberg ebenso.

Den Antrag zur Förderung durch die Initiative Spitzensportland Baden-Württemberg finden Sie hier.

Initiative Partnerbetrieb des Spitzensports

Spitzenleistungen in Sport, Wirtschaft und Gesellschaft entstehen nicht von alleine. Sie setzen das Engagement vieler Akteure voraus, die alle dem Gedanken nach bestmöglicher individueller Leistung verpflichtet sind. Selbstdisziplin und Ausdauer, Engagement und Kreativität, Toleranz und Teamgeist: Diese Werte sind Grundlage für den Erfolg, sei es in den Betrieben oder im Leistungssport.

Das Ministerium für Finanzen und Wirtschaft und der Landessportverband arbeiten bei der Initiative „Partnerbetrieb des Spitzensports“ vor allem deshalb zusammen, um diesen Werten Bedeutung zu geben. Unterstützt werden sie dabei von den baden-württembergischen Handwerkskammern und Industrie- und Handelskammern, den kommunalen Spitzenverbänden und den Olympiastützpunkten. Die Initiative wäre ohne den Schulterschluss mit dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg so nicht zustande gekommen. Heute ist sie bundesweit beispielgebend.

Zur Website