Sport bewegt Ganztagsschule

Seit dem Schuljahr 2014/15 haben Sportvereine die Möglichkeit regelmäßige außerunterrichtliche Bewegungs-, Spiel- und Sportangebote im Rahmen der Ganztagsschule anzubieten.

Die Rahmenvereinbarung, die am 02.04.2014 das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg und der Landessportverband Baden-Württemberg unterzeichneten, ermöglicht Schulen eine Monetarisierung der Lehrerwochenstunden und damit eine adäquate Honorierung der Angebote der Vereine im Ganztag. Der organisierte Sport kann also künftig systematisch in die Ganztagsbetreuung und damit in sportliche Angebote an Schulen eingebunden werden.

Ausführungshinweise
Rahmenvereinbarung

Klärungsstelle „Sport und Umwelt“

Wenn Konfliktfälle zwischen Sport und Umwelt auftreten, können Fachverbände und Sportvereine in Baden-Württemberg unbürokratisch die Klärungsstelle „Sport und Umwelt“ über den Landessportverband Baden-Württemberg kontaktieren. Angesiedelt ist sie beim Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

Die Klärungsstelle entscheidet stets von Fall zu Fall und sucht nach Kompromissen, die für beide Seiten tragfähig sind. Eine Reihe von Beispielen zeigt, dass in den vergangenen Jahren vorbildliche und vernünftige Lösungen in Form von Nutzungskonzepten gefunden werden konnten. Das Referat Sportpolitik beim Landessportverband Baden-Württemberg nimmt Ihre Anfragen entgegen.

Prävention sexualisierter Gewalt

Kinder, Jugendliche, junge Erwachsene, aber auch Erwachsene selbst sind immer wieder Opfer von sexualisierter Gewalt, von Formen der Kindeswohlgefährdung sowie des Missbrauchs im Sport. Wir verurteilen aufs Schärfste jede Form von Gewalt und jeden Missbrauch im Sport. Der gesamte organisierte Sport in Baden-Württemberg verpflichtet sich deshalb, dafür zu sorgen, dass in seinen Strukturen insbesondere Mädchen und Jungen einen sicheren Ort vorfinden. Denn für sie soll Emotionalität und Körperlichkeit in Sport, Spiel und Bewegung ein wichtiger Bestandteil ihrer Persönlichkeitsentwicklung bleiben.

Der LSV hat deshalb im September 2010 im Präsidium ein Positionspapier beschlossen. Hier finden Sie weitere fachliche Hilfestellung.

Positionspapier des LSV