Slide background

Impulse!

Jugendarbeit im Sport

Aufgaben und Ziele

Die Baden-Württembergische Sportjugend (BWSJ) im Landessportverband Baden-Württemberg ist die sport- und jugendpolitische Vertretung von rund 1,6 Mio. Kindern und Jugendlichen bis 27 Jahre der 11.372 Sportvereine im Land mit Sitz in Stuttgart. Sie ist die mitgliederstärkste Jugendorganisation im Land. Vertreten wird die Baden-Württembergische Sportjugend durch Tobias Müller. Als Vorsitzender setzt er sich im Präsidium des Landessportverbandes und gegenüber der Politik für die Interessen der Sportjugend ein. Unterstützt wird er dabei von seinem Vorstand.

Die Baden-Württembergische Sportjugend verantwortet Projekte der überfachlichen Kinder- und Jugendarbeit und setzt sich bei Bund, Land und weiteren gesellschaftlich relevanten Gruppierungen für deren Förderung ein.

Sie unterstützt Sportvereine und Sportverbände im Bereich der Kinder- und Jugendarbeit durch Informationen, Beratung, Konzeptionen, landesweite Modellmaßnahmen, finanzielle Unterstützung durch Zuschüsse und Hilfe beim Aufbau von Kontakten und Netzwerken. Dabei geht es immer um das gleiche Ziel: Kinder und Jugendliche in ihrer Persönlichkeit zu stärken, sie zur Selbstbestimmung befähigen und zu gesellschaftlicher Mitverantwortung sowie sozialem Engagement anregen und hinführen. Im Leitbild der BWSJ ist dies fest verankert.

Um die baden-württembergischen Interessen auf Bundesebene einzubringen, engagiert sich die BWSJ in verschiedenen Arbeitsfeldern ihrer Dachorganisation, der Deutschen Sportjugend. Als anerkannter Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe sowie der außerschulischen Jugendbildung, richtet die BWSJ ihre Arbeit im Sinne des Kinder- und Jugendhilfegesetzes des Bundes (KJHG) und des Jugendbildungsgesetzes Baden-Württemberg (JBG) aus.

Themenfelder

Kinder- und
Jugendpolitik

Jugendbildung

Soziales

Fördermöglichkeiten

Freiwilliges
Soziales Jahr

Bundes­freiwilligen­dienst

FSJ
Sport und Schule

News aus der Sportjugend

100.000 Euro für vorbildliche Jugendarbeit

17. Mai 2017|

Am 6. Mai wurden 127 Sportvereine aus ganz Baden-Württemberg im Europa-Park für ihre vorbildliche Jugendarbeit gewürdigt. Über 450 Sportvereine hatten sich im Rahmen des Sportjugend-Förderpreises 2016 um die mit 100.000 Euro dotierte Auszeichnung beworben.

Freiwilligendienste im Sport: Treffen der Sprecher in Weimar

10. Mai 2017|

Auf Einladung der Deutschen Sportjugend trafen sich Ende April in Weimar mehr als sechzig junge Engagierte, die im Sport einen Bundesfreiwilligendienst oder ein Freiwilliges Soziales Jahr ableisten. Sie repräsentieren damit die mehr als 2000 jungen Freiwilligen, die sich jedes Jahr für zwölf Monate verpflichten, die Kinder und Jugendarbeit in Sportvereinen zu unterstützen oder Verbandsarbeit zu begleiten.

Mai-Ausgabe von Sport in BW erschienen

1. Mai 2017|

Mit der Auszeichnungsfeier „Partnerbetrieb des Spitzensports“ und seinen Preisträgern 2017 beschäftigt sich Sport in BW in dieser Mai-Ausgabe ausführlich. Weitere Themen der aktuellen Ausgabe sind die Zwischenbilanz zur Leistungssport-Datenbank DaLiD, die neue Broschüre „Integration durch Sport – Vielfalt verbinden“ sowie ein Interview mit der Vorsitzenden des LSV-Ausschusses „Frauen und Gleichstellung im Sport“ - Margarete Lehmann.

Kontakt

Sebastian Kreder
Leiter Baden-Württembergische Sportjugend

Tel. 0711/280 77 863
E-Mail: s.kreder@lsvbw.de